Briefmarken

05/06/2017 – 15:54

Ich war eben am Pfingstmontag zu unserem lokalen Supermarkt gefahren, denn da ist auch eine Postfiliale. Dort stand zehn Jahre lang ein Briefmarkenautomat.

Jetzt ist dort eine Packstation. Die kann auch Marken ausdrucken, aber nur für Pakete. Da hat doch einer in der Zentral-IT das Konzept von Print-On-Demand nicht verstanden, oder?

Dann habe ich mich registriert für die eFiliale der Post. Nun, man muss schon viele Klicks machen, um so eine Internet-Registrierung durchzuführen. Aber es ist ja auch was amtliches, die Post nämlich! Da kann man Marken kaufen zum Selberausdrucken. Und man kann auch per PayPal bezahlen. Aber nur mindestens einen Betrag von zehn Euro abbuchen. Bleibt also ein Rest. Dafür gibt es eine Online-Portokasse!

Man kann aber auch klassische Briefmarken kaufen. Aber die kosten fast drei Euro Versandpauschale, wenn man nicht über zwanzig Euro kommt.

Gut, Briefmarken braucht man immer! Drei Heftchen in den Warenkorb und den fehlenden Betrag per Aufladefunktion in der Online-Portokasse ergänzen…

Geht nicht, denn der Mindestbestellwert von zehn Euro per PayPal ist auch gleichzeitig der Maximalwert.

Ob da auch jemand das Konzept von Online-Geschäften nicht richtig verstanden hat?

Ich sollte mal wieder Computerbücher schreiben. Für den Fall der Fälle…

KeilerSchänke

27/12/2016 – 14:02

Wir waren am zweiten Weihnachtstag abends mit fünf Personen in der KeilerSchänke in Nörten-Hardenberg. Die Parkplatzsituation war entspannt, das haben wir als positiv empfunden.

Empfangen wurden wir von einer Belegschft, die überwiegend wohl aus engagiert wirkenden Jungakademikern bestand, die bestrebt waren, im Berufsleben Erfahrungen zu sammeln. Auch das ist grundsätzlich positiv und war konkret wohl auch notwendig.

Das Ambiente ist rustikal, aber stimmig. Die drei Menüs, die zur Auswahl standen, waren übersichtlich, die Preise ambitioniert. Die Qualität der Gänge war, wir hatten mit fünf Personen einen recht guten Überblick, durchwachsen, wurden der durch den Preis festgelegten Messlatte aber durchweg nicht gerecht – auch wenn die Portionsgröße teilweise reichlich bemessen war. Kleinere Portionen und dafür eine auf  den Punkt zubereitete Pasta wären auch eine willkommene Option gewesen.

Sowohl Küche wie auch sanitäre Räume befanden sich nicht im Haus, wohl aber auf dem Gelände. Insbesondere der kalte Wind erwies sich hier als problematisch.

Insgesamt vorteilhaft war, dass wir an Weihnachtsabend noch einen Tisch bekommen hatten, und dass die Autos sicher geparkt werden konnten. Eine Reservierung wäre vielleicht angesichts der Zahl der anderen Besucher gar nicht notwendig gewesen.

Amazon & iTunes (Update 2)

08/12/2016 – 16:48

Ich bin gestern darauf hingewiesen worden, dass mein Dienstleister epubli im Gegensatz zu Tolino gleiche Titel in gleicher Verwertungsform auch mit unterschiedlichen ISBNs nicht gerne teilt.

Deshalb habe ich derzeit alle eBook-Titel bei epubli aus dem Vertrieb genommen und nur noch die Print-On-Demand-Titel dort gelassen. EBooks vertreibe ich derzeit also ausschließlich über Tolino. Leider sind damit auch temporär die Bücher aus dem Kindle-Shop und dem iTunes-Store verschwunden.

Perspektivisch werden sie – so ist es abgesprochen – als Sammelbände dort wieder erhältlich sein. Der dritte Band der Alien-Bücher ist ja schon lange versprochen. Er handelt von der jungen Patchwork-Familie. Geplant ist neben dem einzelnen Band demnächst also auch ein dreibändiges Alien-Buch, also die drei Bände der Chiòcciola-Geschichte als eigenständiger Titel gedruckt und als eBook, und dann (rechtzeitig für 2017) eine Sammlung mit Weihnachtsgeschichten sowohl als Print wie auch als eBook. Die Bilder im Print werden dann schwarz-weiß sein, was die Herstellungskosten deutlich senken wird. Im eBook können es natürlich weiterhin Farbbilder sein.

Safya ist derzeit ausschließlich als Print erhältlich. Der Hintergrund ist, dass sich eine Veröffentlichung als eBook im Gespräch mit Verlagen als hinderlich erwiesen hat. Derzeit arbeite ich an der Struktur von Safya 2. Wenn ich keinen Verlag motivieren kann, sich für die Titel zu erwärmen, dann könnte hier also 2017 ebenfalls ein Sammelband als eBook entstehen…

 

Sonderaktion: Nellchen, der (beinahe) Bernhardiner

08/12/2016 – 08:33

Meine aktuelle Geschichte zu Weihnachten kann man in diesem Jahr, vom 20. Dezember 2016 bis 12. Januar 2017 als eBook-Version kostenlos bei den meisten Online-Buchhändlern herunterladen. Neben Hugendubel.de, Thalia.de und Weltbild.de unterstützen auch vieler andere Online-Handler diese Aktion.

titel-final-nellchen-web

Nellchen ist ein kleiner, liebenswerter Kater, der so gern Menschen retten würde, aber leider keinen Schnee mag und noch dazu im Flachland lebt. Doch dann ist da dieser spezielle Heiligabend…

Die kostenlose eBook-Version enthält ebenso alle Bilder, die auch die gedruckte Fassung aufweist.

 

Clarence, der letzte Weihnachtskater (Update)

07/11/2016 – 18:57

Clarence hat ein neues Cover erhalten und ist jetzt sowohl als gedrucktes Buch, als auch als eBook erhältlich. Durch das Update ist das Buch jetzt auch bei Amazon und Apple gelistet. Es kann nun also auch direkt für den Kindle gekauft werden.

Der Verkaufspreis für das gedruckte Buch ist wegen der Farbseiten recht hoch. Dennoch verdiene ich am eBook mehr 😉
epub-titel

Kannst Du mal auf Safya aufpassen? (Update)

07/11/2016 – 18:46

Das Buch ist seit Freitag im Handel. Und schon plane ich die Fortsetzung…

 

coverentwurf-facebook

Clarence, Pesaro & die gedruckten Bücher…

22/10/2016 – 12:11

Clarence, den letzten Weihnachtskater und die Katzen, die den Pesaro-Urlaub verhindert haben, gibt es nun auch als gedrucktes Buch…

titel-pesaro-web

Kannst Du mal auf Safya aufpassen?

22/10/2016 – 11:53

Das Buch schreitet langsam voran. Diese Woche habe ich Fotos für den Titel gemacht. Die Korrekturen gehen ebenfalls weiter. Ich hoffe, dass ich das Buch im November veröffentlichen kann.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Worum geht es?

Safya, Tochter einer Jessidin und eines

Deutschen, kommt nach dem Tod ihrer

Eltern aus Mossul zu Verwandten 

nach Berlin.

Sie ist zwar erst zwölf, aber unheimlich 

klug. Denn sie will ja Professor werden, 

wie ihr Vater!

Man muss sie einfach gernhaben, auch 

wenn sie etwas altklug ist und schon 

so viel über Gott und die Welt weiß.

Leider sehen das nicht alle so! 

Und so wird sie Opfer eines gemeinen 

Streiches ihrer Klassenkameraden.

Deshalb gerät sie in die Mühlen von

Politik und Presse...

Aliens – 2. Auflage

14/10/2016 – 13:58


Ich habe mich am Wochenende aufgerafft und die inzwischen aufgefallenen oder gemeldeten Tippfehler der beiden bisher erschienenen Alien-Bücher eingepflegt. Dabei hat es dann auch gleich neue Titelseiten gegeben…

Geplant ist übrigens auch eine Druckausgabe mit allen drei Bänden. Drei Bände? – Ja, der dritte Band steht unmittelbar vor der Veröffentichung…

Zuvor muss aber das „Safya-Buch“ fertig werden, denn so eine Titelschutzanzeige  schützt ja nicht ewig.

Amazon & iTunes (Update)

06/10/2016 – 17:25

Besonders das Katzenbuch (Katzen statt Pesaro) wurde mitunter als gedrucktes Buch angefragt. Deshalb habe ich es entsprechend als Print-On-Demand bei epubli.de veröffentlicht.

Das Schöne daran, die Titel, die ich dort veröffentlicht habe, sind auch bei Amazon und Apple erhältlich. Insofern gilt das hier Gesagte nur noch eingeschränkt.

Ich werde das mal beobachten und dann entscheiden, ob ich alle Titel auf beiden Plattformen zur Verfügung stellen werde.